Textversion
Textversion


Druckbare Version

Produktqualität und Technik

PRODUKTQUALITÄT UND TECHNIK

Die gemeinsamen Rohstoff- und Fertigungskriterien aller gegossenen Betonwerksteinelemente ergeben sich aus dem Einsatz von weißem Portlandzement der Qualitätsklasse 52,5 als hochwertigem Bindemittel, den Betonzuschlags-materialien bestehend aus gebrochenem Marmor-und Silikatgestein unterschiedlicher Korngrößen, weiteren bau-technischen Zuschlägen sowie einer Massehydrophobierung, welche die Wasseraufnahme des Betonfertigteils reduziert.

Die Rüttlung des Weiss-Betons führt zur Herstellung eines homogenen Fertigteils mit glatter Oberfläche. Ergebnisse von Frost- Tauwechselprüfungen liegen weit über den Anforderungen der Norm UNE127004-90, die 25 Zyklen des Frost-Tauwechsels vorschreibt. Die Elemente bringen nach der Frost-Tauwechselprüfung keinerlei Risse oder Materialverluste hervor.

Je nach Bauteil im Fertigungsprozess eingebrachte galvanisierte Bewehrungen unterschiedlicher Stärken dienen erst-rangig der Stabilität des einzelnen Elementes, sie kompensieren Materialspannungen gegen eine mögliche Bruchgefahr.

Produktions- und rohstoffbedingte geringfügige Abweichungen und Eigenheiten des Materials wie Farbunterschiede und Haarrisse oder Lunker stellen keinen Mangel dar und schränken den Gebrauchswert des Materials nicht ein.

Insbesondere die natürlichen Rohstoffzuschläge -Steingranulate aus Steinbrüchen und Pigmente- können trotz gleich bleibender Fertigungstextur und Fertigungsverfahren unvermeidbare leichte Farbdifferenzen hervorrufen.

Wegen des hohen Zementgehaltes können an den Oberflächen einiger Elemente Haarrisse entstehen, die weder die physikalischen Eigenschaften, die Optik noch den Gebrauchswert der Materialien mindern.

Alle Masse und Gewichte sind Circa-Angaben. Kleine Toleranzen können produktionsbedingt nicht ausgeschlossen werden.

Nach vollständiger Verarbeitung der nicht lasierten Betonwerkstein-Elemente ist eine Oberflächenendbehandlung mittels Imprägnierung vorzunehmen. Diese Schutzmaßnahme reduziert eine mögliche Schmutz- und Feuchtigkeitsaufnahme des Materials und erleichtert die anschließende Unterhaltspflege. Entsprechende Produkte entnehmen Sie bitte dieser Preisliste/ Produktübersicht. Ein Deckanstrich mit einer wasserdampfdiffusionsoffenen Fassadenfarbe stellt generell eine Verschönerung weißer Betonfertigteile mit glatter Oberfläche dar und macht unvermeidliche und normale Alterungs-erscheinungen am Material unsichtbar.

Die AM-Produktbereiche Klassische Balustradensysteme, Säulen, Pfeiler, Bögen, Träger, Fensterbänke- und Gewände, Bausysteme, Wind/Sicht-Schott erhalten Sie neben Klassisch Weiss auch in den Ausführungen Arena und Arena Rustikal. Die Ausführungen Arena und Arena Rustikal werden objektbezogen gefertigt und benötigen eine Lieferzeit von 4-6 Wochen.